Hochzeitsplanung #1 – & dann kam alles anders!

Schon länger ist es her, dass auf meinem Blog, meine Hochzeit thematisiert worden ist. Um genau zu sein 3 Monate, denn da gab es das letzte Mal einen Beitrag, indem ich euch verraten habe, dass wir doch schon 2018, und nicht wie zuerst geplant 2019, heiraten werden. Die Überlegung war zu dem Zeitpunkt, im Mai 2018 unsere standesamtliche Trauung mit anschließender Hochzeitsparty zu feiern & in einigen Jahren dann noch einmal eine freie Trauung zu zelebrieren, doch letztendlich kam dann doch alles anders!

Unser Hochzeitstag – 18. Mai 2018

Unser Wunschdatum war der 05. Mai 2018, doch den haben wir leider nicht bekommen. Wie der Zufall es so wollte, war das aber, zu dem Zeitpunkt, das Beste was uns passieren konnte. Denn so bekamen wir die Chance unsere standesamtliche Trauung in einem Wasserschloss zu feiern und zwar am 18. Mai 2018! Letztendlich finde ich das Datum wirklich unglaublich schön! Warum das so ist, das kann ich euch noch nicht mal so genau sagen, aber das war schon mal das Erste, was dann doch anders kam als gedacht!

Mit der wachsenden Hochzeitsplanung und der Vorfreude auf den großen Tag, schrumpfte dann letztendlich auch der Wunsch nach einer freien Trauung! Unsere Hochzeit im Mai, wird eigentlich genauso wie ich sie mir immer gewünscht habe. Lediglich die Hochzeitslocation entspricht nicht meinen Wunschvorstellungen, doch das liegt einfach an unserem Budget und ist für mich im Nachhinein auch vollkommen in Ordnung! So haben wir gemeinsam beschlossen, dass wir dieses Jahr heiraten werden & unsere Ehe eben „nur“ standesamtlich vollzogen wird.

Hochzeitsplanung Update #1

So viel schon mal zu den beiden größten und entscheidendsten Veränderungen in unserer Hochzeitsplanung. Hier habe ich mal eine Liste mit kleinen Erläuterungen, was in den nächsten Monaten noch ansteht, und was wir bereits erledigen konnten, für euch zusammen gestellt!

Unsere Einladungen (✔ Abgeschlossen)
  • Gestaltung der Einladungen ✔ // Ich habe unsere Einladungen selber gestaltet, ein Beitrag dazu wird im Februar dann folgen.
  • Druck der Einladungen ✔
  • Einladungen verteilt/verschickt ✔
Die standesamtliche Trauung
  • Reservierung des Termins & damit der Location: Wasserschloss ✔
  • Offizielle Anmeldung unserer standesamtlichen Trauung beim örtlichen Standesamt ✔
  • Vermerk der Namensänderung der Braut ✔ // Ich werde den Namen meines Mannes annehmen und meinen Mädchennamen behalten – hallo Doppelname!
  • Wahl unseres Stammbuchs ✔ // Passend zum Monat Mai, der Hoffnung symbolisiert, haben wir uns für die Farbe Grün entschieden.
  • Kennen-Lern-Gespräch mit dem Standesbeamten & Planung der Zeremonie. // Wird voraussichtlich dann im März stattfinden.
  • Benennung unserer Trauzeugen ✔
  • Brautjungfern ✔ // Ich habe insgesamt 10 Brautjungfern – eine Mischung aus meinen Schwestern, Cousinen und Freundinnen & bin darüber wirklich überaus glücklich, aber vor allem dankbar!
  • Organisation: Sektempfang nach der standesamtlichen Trauung.
  • Organisation: Hochzeits- & Familienfotos nach der standesamtlichen Trauung | Fotografin. // Ich bin furchtbar glücklich darüber, dass meine allerliebste Patty unsere Hochzeit fotografisch begleiten wird!!
Die Hochzeitsparty
  • Buchung der Location ✔ // Wir werden im Schützenhaus des Heimatdorfes meines Verlobten feiern. Da wir beide mittlerweile im Schützenverein sind, ist das die günstigste Möglichkeit für uns!
  • Catering ✔ // Da wir beide leidenschaftlich gerne grillen, wird dies auch auf unserer Hochzeit passieren. Dazu gibt es verschiedene Salate, Dips und Baguette.
  • Thekencrew ✔
  • Bestellung der Getränke auf Kommission. ✔
  • Organisation der Anlage & Playlist. // Ich persönlich wollte keinen DJ. Fragt mich nicht warum, aber ich finde das ist ein vollkommen unnötiger Kostenpunkt, weil wir ja schließlich auch unsere Trauzeugen und Freunde haben, die den Abend über mal auf die Playlist schauen & Musikwünsche annehmen können.
  • Planung der Dekoration der Location. // In meinem Kopf habe ich schon viele Ideen & auch auf Pinterest habe ich dazu einiges gesammelt, aber der finale Entwurf steht noch nicht 100% fest!
Outfit der Braut
  • Brautkleid // Eine erste Auswahl an Brautkleider hängen bereits bei meinen Eltern. Bestellt habe ich diese bei Zalando. Dieses Wochenende werden sie anprobiert! 
  • Brautschuhe // Ich werde tatsächlich in Vans heiraten!
  • Schmuck // Ich werde relativ wenig Schmuck tragen. Ein Armband mit Perlen in Marmoroptik und dem Schriftzug Braut, sowie Perlenohrringe, silberne Tunnel und ein silbernes Septum – mehr Schmuck wird es nicht geben.
  • Blumenkranz // Natürlich muss es ein Blumenkranz geben! Die Vorstellung ist schon da & die Kränze, denn für meine Schwestern wird es auch welche geben, sind bereits bestellt!
  • Brautstrauß // Ehrlich gesagt bin ich mir noch nicht 100% sicher, ob ich einen Brautstrauß tragen werde.
Getting Ready der Braut
  • Termin Braut-Make-up. // Gerne hätte ich eine Visagistin gehabt, die zu mir nach Hause kommt, aber ehrlich gesagt, ist mir das leider zu teuer. Deshalb werde ich am Morgen meiner Hochzeit mit meiner Mama los ziehen und mich in der Stadt schminken lassen. ✔
  • Termin Friseur. // Das Gleiche gilt für die Frisur.
  • Organisation: Brunchen mit meinen Mädels. // Ein paar meiner Mädels, sowie meine Mama und meine Schwestern möchte ich am Tag meiner Hochzeit zum Brunch einladen, nachdem ich in der Stadt war um mich fertig machen zu lassen. Gemeinsam werden wir dann zur standesamtlichen Trauung fahren.

Wie ihr seht, haben wir die größten Punkte eigentlich bereits abgearbeitet. Vielleicht habe ich auch den ein oder anderen Punkt in meiner Auflistung vergessen 😀 Weitere Updates wird es natürlich geben und bestimmt noch den ein oder anderen kreativen Beitrag zu unserer Hochzeit in den kommenden Monaten.

Liebst, Aileen ♥

Du darfst den Beitrag gerne teilen:

6 Comments

  1. Ah, wie schön, bei euren Hochzeitsvorbereitungen mitfiebern zu dürfen! <3

    Ein Wasserschloss klingt ja nach einer traumhaften Location. Wo hättest du denn eigentlich lieber geheiratet?

    Auf den Beitrag mit euren Einladungen bin ich schon gespant – und natürlich auf dein Outfit! Bis zum Mai ist es ja gar nicht mehr so lange hin… hui. 🙂

    Du bist im Schützenverein? Wie cool, mit was schießt du denn?

    Liebe Grüße
    Anne

  2. Ich freue mich auf weitere Beiträge; Hochzeiten sind einfach so ein schönes, freudiges Thema (und man kann sich immer so mitfreuen)!
    Eigentlich finde ich es klasse, dass ihr im Schützenhaus feiert als Schützenvereins-Mitglieder – das ist so schön persönlich. Ich war schon auf Hochzeiten, die super schick waren, mit bombastischem Kleid, im Schloss … aber es wirkte wie aus dem Katalog und das einzig persönliche war die Auswahl der Gäste. Natürlich waren es trotzdem schöne Feiern, aber auf Hochzeiten, die weniger katalog-mäßig und mehr dem Stil des Brautpaares entsprachen, habe ich mich als Gast immer wohler gefühlt, auch wenn es weniger schick und Märchenhochzeitmäßig …

    Vans finde ich auch prima als Hochzeitsschuhe – ich schone seit Jahren meine weißen Lederschuhe in Schlittschuh-Optik, weil ich in denen heiraten will. Immerhin sind die auch schon eingelaufen – Bequemlichkeit wäre mir bei Brautschuhen das allerwichtigste und High Heels kämen für mich da nicht infrage …

    Ich war bisher auf einer Hochzeit ohne DJ und habe da auch keinen vermisst – von daher finde ich deine Entscheidung sinnvoll.

    Wie gesagt, ich bin gespannt, wie es hier weitergeht, und freue mich auf mehr Hochzeits-Posts 😀

  3. Ahh ich liebe so Posts die einen in die Hochzeitsvorbereitungen mitnehmen!
    Ich hab lustigerweise alles ganz aufgeregt mitgelesen 😀
    Auf jeden Fall würde ich mich total freuen mehr darüber zu lesen.

    xx
    Josie

  4. Hach wie schön <3
    Meine Hochzeitsplanungen sind schon viel zu lange her… Irgendwie war das schon eine tolle Zeit!
    Wir hatten übrigens auch keinen DJ und sind fantastsisch mit Playlisten über den Abend gekommen 🙂
    Viele Grüße, Yvonne

  5. Wenn man etwas plant, kommt es ja doch meist anders 😉
    Hört sich bisher aber auf jeden Fall nach einer schönen Feier an (: Bei einer „Schützen-Hochzeit“ war ich auch einmal, die gefiel mir auf jeden Fall besser als eine Hochzeit wo alles übertrieben Chic & „künstlich“ ist.
    & das du in Vans heiratest finde ich auch klasse! (:
    Ich bin auf jeden Fall auf dein Outfit gespannt & freue mich auf weitere Hochzeitsposts!
    Irgendwann wird es bei mir ja auch soweit sein & da sammel ich vorsichtshalber schon mal eine Menge Ideen 😉
    Liebe Grüße, Anja

  6. Klingt ja schon richtig gut durchgeplant und man merkt deine Vorfreude 🙂
    Auch, wenn es jetzt nicht genau so läuft wie ihr es euch zuerst vorgestellt habt, wird es sicherlich auch so wunderschön 🙂 Genießt einfach den Tag (so gut es geht, denn es kann schon sehr stressig bzw. aufregend werden, was ich schon so gehört habe :D).
    Willst du vor deiner Trauung brunchen gehen? Klingt total schön und entspannt, habe aber schon oft gehört, dass man vorher so aufgeregt ist um nichts runterzubekommen 😀 So ging es mir zb immer bei Auftritten (Weihnachtsfeiern in der Ausbildung), bei denen ich vorher nichts runterbekommen habe und die Auftritte leider erst nach dem Essen waren -.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.