Calendar Girl – Ersehnt // Audrey Carlan

Da ist meine Lieblingsbuchreihe des Jahres 2016 auch schon vorbei. Ich habe schon wirklich lange lange Zeit keine Buchreihe mehr so fix gelesen wie Calendar Girl und hätte auch nie gedacht, dass dieses Genre mich mal so sehr fässelt. Aber ich denke, es lag auch nicht zuletzt an Mia & Co. die für mich zu meiner kleinen Buchfamilie geworden sind. Ob der 4. Band Ersehnt einen krönenden Abschluss der Buchreihe gebildet hat, das verrate ich euch im heutigen Beitrag.

Calendar Girl – Ersehnt.

  • Autor: Audrey Carlan
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (18. November 2016)
  • Taschenbuch. 432 Seiten
  • Amazon 12,99€*

Erinnerungen können schmerzen, dachte ich. Auch die schönen.

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu – an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Lieblingszitat.

„Kann ich anstatt des Eherings ein Motorrad haben?“

Das krönende Happy End.

oh mein Gott! Was für eine Buchreihe! Ich muss ehrlich sagen, dass ich vor dem vierten Band ein wenig Angst hatte, denn ich wollte um alles in der Welt, dass es für meine Heldin und ihren Held ein happy end gibt. Ich bin eben hoffnungslos romantisch! Und tatsächlich… nachdem Mia und Wes einige schwere Zeiten hinter sich bringen mussten, um all das Erlebte zu verarbeiten, gab es für beide das lang ersehnte happy end.

Doch damit nicht genug .. ich fand es wunderschön, dass sich der letzte Teil nicht mehr um Mia’s Job als Escort Girl gedreht hat, sondern darum, wie sie sich nun gemeinsam mit ihrem Wes, ein Leben aufgebaut und nun einen Job gefunden hat in dem sie vollends aufblüht und bei dem Wes sie unterstützen kann.

Auch die Entwicklung in ihrer Familie finde ich super gelungen, nicht zuletzt, weil später einfach alle happy sind und zu einer großen Familie zusammen gewachsen sind. Mia’s und Wes‘ Familie feiern sogar zusammen Weihnachten in einer tollen Hütte mit ganz viel Schnee – einfach perfekt!

Ich bin übrigens sehr froh, dass es im vierten Band nicht passiert wie in vielen Liebesfilmen – das Pärchen findet sich – das Pärchen streitet sich – das Pärchen trennt sich erstmal um dann am Ende doch wieder zusammen zu kommen … urrgs. Nein, das gab es in Calendar Girl – Ersehnt gott sei dank nicht und dafür bin ich Audrey Carlan mehr als dankbar!

Am Ende bekommt Mia eben all das was sie sich immer erträumt hat und das finde ich, ist ein wirklich gelungenes Ende der Buchreihe.

 

Liebst, Aileen ♥

Du darfst den Beitrag gerne teilen:

1 Comment

  1. Ich bin auch gerade bei dem letzten Band, aber finde ihn etwas zäh und die Liebesszenen ziemlich kitschig bzw. extrem… Wes braucht dringend eine Therapie und nicht die „Sextherapie“ von Mia… Aber mal schauen, wie es weiter geht 😉 Denn die ersten drei Bände fand ich grandios!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.