Orangen-Spekulatius-Tiramisu

Hallo, mein Name ist Jasmin, ich bin Bloggerin und Kreativkopf hinter Mein gehäkeltes Herz. Auch wenn ich dort vornehmlich über meine Liebe zur Wolle und zum Häkeln blogge, bin ich auch noch leidenschaftliche Back-Trulla und Küchen-Tante. Aus diesem Grund freue ich mich, heute ein super leckeres Rezept für eine weihnachtliche Nachspeise mit dir zu teilen.

Die Vorweihnachtszeit ist traditionell die Zeit der Plätzchen, Lebkuchen und Waffeln- da wird es Zeit mal ein bisschen Abwechslung in die weihnachtliche Schlemmerei zu zaubern. Aus diesem Grund gibt es heute ein klassisches Dessert in einer sehr weihnachtlichen Variation-Orangen-Spekulatius-Tiramisu.

Du brauchst:
  • 3 Eier
  • 50 g Zucker
  • 250g Mascarpone
  • 1 Packung Spekulatius
  • 1 große Tasse Espresso
  • 4 cl Orangenlikör (für eine alkoholfreie Variante geht auch Orangen-Aroma)
  • Kakaopulver
  • Zimt
  • Orangenschale

Trenne die Eier und schlage das Eiweiß steif. Dann gibt die Hälfte des Zuckers dazu. Vermenge beide Zutaten miteinander zu einer gleichmäßigen Masse.

Das Eigelb schlägst du mit dem restlichen Zucker schaumig und rührst die Mascarpone sorgfältig unter. Anschließend ziehst du den Eischaum ebenfalls vorsichtig unter diese Masse. Schmecke die Creme mit Zimt und Orangenschale (oder Orangenöl) ab.

Leg eine Form mit Spekulatius-Keksen aus. Wenn du magst, kannst du die Kekse auch in doppelter Höhe legen. Beträufele die Kekse mit einer Mischung aus Kaffee und Orangenlikör.

Für eine alkoholfreie Variante ersetzt du einfach den Likör durch einige Tropfen Orangen-Aroma.

Dann verteilst du die erste Schicht der Mascarpone-Creme über den Keksen. Nun schichte abwechselnd Creme und Kekse, die ebenfalls mit der Kaffee-Mischung beträufelt werden) in die Form oder in die kleineren Formen.

Stelle das Tiramisu kalt und pudere kurz vor dem servieren den Kakao darüber. Für einen weihnachtlichen Look, schneide Sterne aus Papier aus und lege diese vorsichtig auf die Masse, bevor du diese bepuderst. Anschließend nimmst du die Papiersterne vorsichtig herunter- so erhältst du ein schönes Sternenmuster.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.