6 schnelle & einfache DIY Geschenkideen für Weihnachten

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Elisabeth-Amalie und für gewöhnlich blogge ich auf Im Blick zurück entstehen die Dinge. Dort schreibe ich gern Reviews, zeige kreative Dinge oder ich stelle dir Bücher und Rezepte vor – je nachdem, was mein Herz begehrt. 🙂 Heute freue ich mich jedoch umso mehr, dass ich einen Beitrag für den tollen Blog der lieben Aileen verfassen kann. Genauer gesagt möchte ich dir ein paar Inspirationen zeigen, welche selbst gestalteten Dinge du an Weihnachten (oder auch an anderen Anlässen) verschenken kannst.

Mir ist natürlich bewusst, dass nicht in jedem Menschen, eine Kreativnase steckt, aber meine Geschenkideen lassen sich ziemlich leicht und ziemlich schnell umsetzen. Zudem finde ich es einfach immer wieder toll, selbstgemachte Dinge zu verschenken. Diese lassen sich entweder zu etwas Gekauftem dazu oder eben einfach solo schenken. Manchmal benötigt man ja auch nur ein kleines Mitbringsel. Wie dem auch sei, ich zeige dir mal, was ich dieses Jahr unter anderem verschenken werde.

♥ Foto-Kalender ♥

Ich werde unter anderem mehrere solcher Tischkalender verschenken. Hierfür habe ich zunächst auf meiner Festplatte nach schönen Fotos gestöbert. Da ich sowieso sehr gern fotografiere, habe ich reichlich Fotomaterial, welches ich für solche Kalender verwenden kann. Bestimmt findest du bei dir auch das ein oder andere Bild.

Bis auf das allererste Bild habe ich alle anderen Fotos mit einem Spruch versehen. Ich liebe Sprüche und meines Erachtens nach peppen sie einen solchen Kalender nochmals auf. Die Fotos werden dann ausgedruckt und in die vorgesehenen Schlitze gesteckt. Schon hast du ein schönes, selbstgemachtes Geschenk gefertigt.

Solche Kalender gibt es in unzähligen verschiedenen Möglichkeiten, z. B. als Wandkalender oder auch als immerwährende Kalender.

♥ individuelle Tasse ♥

Oder wie wäre es mit einem Geschirrteil – hier speziell eine Tasse – die du ein bisschen aufpeppst und dann verschenkst? Ich habe mich für eine Tasse entschieden aber du kannst natürlich auch Teller oder Müsli-Schüsseln verzieren. Ich finde, dass gerade Tassen immer wieder eine schöne Geschenkidee sind und wenn sie dann noch selbst verziert sind, ist es noch besser. Meine Freundin wird eine solche Tasse geschenkt bekommen. Im Internet findest du viele Möglichkeiten, wie du deine Tasse personalisieren kannst.

Für das Verzieren habe ich einen Porzellan-Marker verwendet. Mit solchen Stiften lässt sich sehr gut arbeiten und nachdem ich die Tassen im Ofen gebrannt habe, kann ich sie sogar im Geschirrspüler waschen, was ich allerdings dennoch nicht unbedingt raten würde. Außerdem konnte ich meine Lettering-Leidenschaft einfließen lassen, was mir besonders gut gefällt 🙂

♥ selbstgemachtes Bild ♥

Für dieses DIY braucht es schon etwas mehr „Aufwand“. Zunächst habe ich hier einen Hintergrund, den ich mit Aquarellfarben gemalt habe, gefertigt. Darauf habe ich dann gelettert. Alles in allem ist das wirklich eine schöne und einfache Sache. Das fertige Bild kann dann eingerahmt werden und ist somit schon verschenkbereit. Auch hier gibt es wieder unzählige Möglichkeiten, wie du solche Bilder gestalten kannst: Entweder nutzt du Wortgruppen oder einen Spruch. Natürlich kannst du auch noch Masking-Tape oder Glitzer verwenden. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich mag es lieber schlichter, weswegen die Gestaltung für mich ausreichend ist.

♥ Kleines Mitbringsel ♥

Du bist irgendwo eingeladen und möchtest nur eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen? Wie wäre es mit einer wunderhübschen Sukkulente. *-* Ich liebe Sukkulenten und kann mich an ihnen gar nicht satt sehen. Am hübschesten sind sie, wenn sie in solchen Tontöpfen eingepflanzt sind – finde ich zumindest. Und wie sollte es anders sein, lassen sich diese auch ganz wunderbar belettern oder verzieren. Hierfür benötigst du lediglich einen Acryl-Stift, mit dem du problemlos auf Ton schreiben/malen kannst.

♥ Geschenkanhänger ♥

Geschenkanhänger mache ich mittlerweile auch nur noch selbst. Entweder aquarelliere ich hierfür Papier und schneide mir dann die Angänger zurecht oder ich nutze Kraftpapier. Darauf lassen sich dann wunderbar kleinere Botschaften oder einfach nur Namen lettern. Hihi, du merkst schon, ich liebe es, zu lettern. ♥ Als letztes musst du die Anhänger nur noch lochen (oder mache es besser zuerst) und schon kannst du sie verwenden.

♥ Weihnachtspost ♥

Schreibst du eigentlich noch Karten oder Briefe? Wie wäre es denn mit einer selbst gestalteten Weihnachtskarte? Hier sind ein paar wirklich sehr, sehr einfache Ideen, wie sich ganz schnell schöne Weihnachtskarten zaubern lassen. Ich freue mich ja immer wieder sehr, wenn ich mit selbstgemachten und vor allem handgeschriebenen Karten überrascht werde.

Meine Karten habe ich mit Aquarellfarbe gemalt. Zudem habe ich einen goldenen Metallicstift verwendet und schließlich noch ein Lettering gemacht. Zwar sind die Karten wirklich sehr einfach gestaltet aber mir gefallen sie gut und das Wichtigste: sie kommen von Herzen. ♥

Sooo, das waren einige meiner Geschenkinspirationen. Vielleicht gefällt dir die ein oder andere Idee und du wirst sie zukünftig ebenfalls einmal ausprobieren. Das wäre natürlich sehr schön. Gern kannst du in den Kommentaren noch Anregungen dalassen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ich wünsche euch allen und auch dir, liebe Aileen, ganz wunderbare Weihnachten und alles, alles Liebe. <3

Eure Elisabeth-Amalie

5 Comments

  1. Das sind echt wundervolle Ideen! Ich mache auch immer gern viel selbst, obwohl ich eher weniger begabt bin.
    Fotokalender habe ich dieses Jahr vier Stück gebastelt – aber für den Tipp mit der Tasse muss ich dir einfach danken. Ich werde mich gleich nachher dran machen, eine für eine Freundin zu gestalten.

    Ich habe dieses Jahr so viel Weihnachtspost, dass die Post sich schon auf den Tag freut, an dem ich alles abschicke. Das wird deren Jahresumsatz 😉 Die Karten habe ich größtenteils mit Kugelschreibern selbst gemalt oder nach meinem Diy, was Montag bei Aileen erschienen ist, gebastelt.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.