Der Garten – auch im Herbst ein Hingucker

Gastbeitrag // Sobald der Sommer sich dem Ende neigt und die letzten warmen Tage gezählt sind, beginnen viele bereits damit, ihren Garten winterfest zu machen. Zu diesen Menschen gehörte ich auch dazu und sorgte dafür, dass mein Garten in den Herbst- und Wintermonaten in einen Dornröschenschlaf fiel. Immer wieder aber sah ich die schönen, herbstlichen Gärten von Freunden oder Nachbarn zu denen mein Garten in starkem Kontrast stand. Inspiriert von diesen Gärten und kreativen Dekorationstipps aus dem Internet legte ich dieses Jahr los und verwandelte auch meinen Garten in einen herbstlichen Hingucker. Du glaubst gar nicht, wie schön ein Garten selbst im Herbst aussehen kann. Ich habe ein paar dieser Ideen für dich zusammengetragen und möchte sie dir im folgenden Beitrag vorstellen.

Nicht nur an Halloween zu den Kürbissen greifen

Früher als Kind habe ich an Halloween gemeinsam mit meiner Familie immer Kürbisse ausgehöhlt, ihnen gruselige Gesichter geschnitzt und ein Teelicht in ihnen platziert. Vor der Haustür und auf den Fensterbänken sorgten sie dann für Angst und Schrecken. Heute verwende ich Kürbisse nicht nur an Halloween als Dekoration, sondern den ganzen Herbst über. In verschiedenen Größen bringen sie Farbe auf meine Terrasse und meinen Garten. Dazu musst du die Kürbisse nicht mal wie an Halloween aushöhlen, sondern kannst sie, so wie sie sind auf Fensterbänken, Platten, in Blumenkübeln oder auf einer Holzbank platzieren. Du willst deinen Kürbis als Lampe nutzen oder auf andere Art deinen Garten beleuchten? Hier findest du einige weitere kreative Ideen, mit denen du deinen Garten zum Leuchten bringst.

Kastanien, Nüsse und andere Herbstgewächse

Passend zu den Kürbissen gehören zum Herbst auch Kastanien und Nüsse. Doch statt diese zu essen, kannst du auch sie wunderbar für die Dekoration deines Gartens benutzen. Entweder du bastelst kleine Figuren aus ihnen oder aber du legst sie um die Kürbisse herum. Du kannst Sie aber zum Beispiel auch zusammen mit Tannenzapfen oder Eicheln in eine Vase füllen oder daraus Girlanden basteln. Besonders bunte Blätter, Äpfel und Moss eignen sich wunderschön als Herbstdeko in Pflanzschalen.

Ländlicher Herbststil

Wenn du es so richtig ländlich magst, brauchst du lediglich ein altes, klappriges Fahrrad oder eine Holzbank, ein paar alte Stiefel oder Schuhe und die eben genannten Herbstgewächse. Verziere beispielsweise die Bank mit den Kürbissen sowie den Blättern, Kastanien und Nüssen. Wie du die einzelnen Naturalien anordnest, ist dabei ganz deiner Kreativität überlassen. Die Stiefel bepflanzt mit Heidekraut oder ein paar Kastanien runden das ganze ländliche Ambiente perfekt ab.

Kaltkeimer sorgen für einen schönen Anblick im Frühjahr

Neben der Deko für den Herbst kannst du im September oder Oktober bereits dafür sorgen, dass im kommenden Frühjahr die Blumen in all Ihren Farben in deinem Garten blühen. Denn sogenannte Kaltkeimer müssen bereits jetzt gesetzt werden, damit sie über den Winter keimen können. Dazu zählen unter anderem:

  • Tulpen
  • Schneeglöckchen
  • Narzissen
  • Blausterne
  • Zierlauch

Mit ein paar einfachen Kniffen kannst du auch im Herbst aus deinem Garten einen echten Hingucker machen. Alles was du dazu brauchst, sind ein paar Materialien aus der Natur und ein bisschen Kreativität. Ich hoffe, meine Ideen konnten dich ein wenig inspirieren und dein Garten erstrahlt bald im herbstlichen Glanz.

Beitragsbild by Daiga Ellaby on Unsplash // Bild II by Felix Russell-Saw on Unsplash // Bild I by Aaron Burden on Unsplash // Bild III by Aaron Burden on Unsplash

2 Comments

  1. Oooh. Schöne und stimmungsvolle Herbstbilder <3
    Leider haben wir keinen Garten – nur einen Balkon. Aber auch der muss jetzt so langsam winterfest gemacht werden.
    Liebe Grüße, Yvonne

  2. Das sind echt ein paar schöne Ideen. Kürbisse finde ich ja auch zu hübsch… Nur geschmacklich mag ich sie nicht 😉
    Und solche alten Fahrräder liebe ich auch!!! Schade, dass ich den Garten hier nicht dekorieren kann, da ich nur eine Mietwohnung habe. Wobei ich in einem Garten wahrscheinlich sowieso eher Gemüse und Obst anbauen würde, als mich der Deko zu widmen.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.