5 schaurige Filme für deinen Halloween-Abend

happy halloween! Schon wieder Ende Oktober & damit steht heute Abend das Halloween-Fest auf dem Programm. Falls du wie ich, deinen Abend heute auf der Couch verbringen möchtest, habe ich noch Last Minute fünf schaurige Filme für dich zusammen gestellt. Die Idee dazu kam mir gestern ganz spontan, als ich einfach mal Lust auf ein kleines Portrait-Shooting hatte – die Ergebnisse waren einfach zu schade für die Festplatte!

#1 Conjuring // Ed und Lorraine Warren sind mit allen Wassern gewaschene Spezialisten für paranormale Geschehnisse. Doch was die beiden Geisterjäger im abgelegenen Haus der Familie Perron erleben, macht auch ihnen Angst, treibt sie an ihre Grenzen. Die Perrons werden mit dem Grauen in ihren Träumen und in der Realität konfrontiert. Die bösen Geister wirken nicht nur auf die Psyche ein, sondern bald häufen sich auch physische Verletzungen. Ja, die Geisteraustreibung gerät zu einem lebensgefährlichen Unternehmen. (Quelle)

#2 Annabelle // John Form hat das perfekte Geschenk für seine schwangere Frau Mia gefunden eine schöne, seltene Puppe im Vintage-Stil, bekleidet mit einem schneeweißen Hochzeitskleid. Aber Mias Freude an Annabelle hält nicht lange an. In einer schrecklichen Nacht dringen Mitglieder eines satanischen Kultes in ihr Haus ein und greifen das Paar an. Terror und Blutspritzer sind nicht das einzige, das sie zurücklassen. Die Satanisten eschwören ein Wesen, das so viel bösartiger ist als alles, was sie selbst tun und das sich ein teuflisches Medium sucht – Annabelle. (Quelle)

#3 Mama // „Mama“ erzählt die Geschichte zweier Schwestern, die nach dem Tod ihrer Eltern spurlos verschwinden. Erst Jahre später werden sie in einer abgelegenen Hütte scheinbar unversehrt gefunden. Doch nachdem ihr Onkel Lucas (Nikolaj Coster-Waldau) und seine Freundin Annabel (Jessica Chastain) sie zu sich nehmen, zeigen die Schwestern beängstigend bizarres Verhalten. Haben sich Isolation und post-traumatischer Stress in ihre Psyche gegraben? Oder lauert in den Schatten tatsächlich jene unheimliche Gestalt, die sie „Mama“ nennen? (Quelle)

#4 Insidious // Gerade sind die Lamberts in ein altes Anwesen gezogen und leben noch aus dem Umzugskarton, da stellt die dreifache Mutter Renai schon paranormale Aktivitäten fest: Türen schwingen auf, Gegenstände bewegen sich wie von Geisterhand. Ihrem Sohn Dalton wird seine Neugier zum Verhängnis – nach einem Leitersturz auf dem Dachboden fällt er in ein für die Ärzte unbegreifliches Koma, aus dem er nicht mehr erwacht. Drei Monate später, als er von der Klinik nach Hause verlegt wird, intensiviert sich der Schrecken: Nach unheimlichen Geräuschen aus dem Babyphon, Gestalten im Kinderzimmer und blutigen Handabdrücken überredet die deprimierte Renai ihren skeptischen Mann Josh zum Auszug. Jedoch es hilft nichts. Denn nicht das Haus, sondern der im Koma liegende Junge wird heimgesucht. Die Familie muss sich, im wörtlichen Sinne, ihren Dämonen stellen. (Quelle)

#5 Unknown User // Vor einem Jahr hat Laura sich das Leben genommen hat. An ihrem Todestag versammeln sich sechs ihrer Mitschüler auf Skype, um über sie zu reden. Bis sich eine unbekannte siebte Person mit Lauras Konto einloggt und alle Anwesenden warnt: Wer versucht, den Chat zu verlassen – stirbt. Wer sich weigert, zu reden – stirbt. Wer die Wahrheit über die Ereignisse im vergangenen Jahr verschweigt – stirbt. Ist Lauras Geist zurückgekehrt, um Rache zu nehmen? Oder spielt jemand den sechs Freunden einen grausamen Streich? (Quelle)

Was machst du heute an Halloween?

3 Comments

  1. Die Fotos sind ja irre!

    Also für einen Abend auf der Couch fehlt mir irgendwie die Couch, aber das ist schon okay, da ich eh nicht so gern Horrorfilme schaue. Wobei du mich auf Mama und unknown User ja doch neugierig gemacht hast 😉

    Liebe Grüße

  2. Zum ersten Mal, dass ich in einem solchen Post alle Filme auch selbst gesehen habe :). Wir haben echt den gleichen Geschmack bei Horrorfilmen. The Conjuring ist gerade eh meine absolute Lielingsreihe was Hororfilme anbelangt, denn bei den Filmen grusel ich mich immer und James Wan schafft es totz langer Laufzeit die Spannung konstant aufrecht zu erhalten. Bin schon gespannt auf Teil Drei und das Spin Off „The Nun“. Annabelle konnte ich mich hingegen nicht sonderlich schocken, sowie ich auch den ersten Teil von Insidous nicht so gut fand, dafür hat mir Teil Zwei aber dann wesentlich besser gefallen. Denn dritten möchte ich mir auch noch in Netflix anschauen. Mama stammt ja von einem meiner absoluten Lieblingsproduzenten – klar, dass der mir gefallen hat und Unknown User hatte eine tolle Botschaft und einen extrem guten Cast, somit bin ich auch froh den auf Dvd zu haben.

    Empfehlen kann ich noch The Purge, die Reihe gefällt mir auch super. Ich habe an Halloween aber mit „Stranger Things“ losgelegt und bin nun voll drinnen in der Serie.

  3. Was fuer tolle Fotos! Da ich ein sehr aengstlicher Mensch bin, vermeide ich Horrorfilme meistens, vor allem Filme wie Annabell koennte ich mir nie ansehen, da mich die Puppe dann noch wochenlang im Schlaf verfolgen wuerde 😀 Unknown User habe ich gesehen und fand ihn auch sehr gut, wenn auch teilweise etwas langatmig, aber die Message dahinter fand ich gut und leider auch sehr aktuell. Ich habe Halloween mit Stranger Things 2 angefangen, war echt super. LG Jennifer von https://fashionistasfairytale.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.