DIY Geschenk zur Geburt

Zurück zu meinen Wurzeln! Das hatte ich mir vorgenommen, als ich im Juni aus meiner Blogpause zurück gekehrt bin. So ganz habe ich das noch nicht geschafft, auch wenn ich bis dato zumindest mein Slow-Blogging-Prinzip beherzigt habe. Der letzte Beitrag aus meiner Backstube ist allerdings schon 2 Monate (!!) her & ich hoffe wirklich, dass ich nun im nahenden Herbst wieder mehr Zeit für das Backen habe.  Aber auch die DIY möchte ich wieder sehr viel mehr auf meinen Blog bringen, denn in der letzten Zeit schwirren mir einfach furchtbar viele Ideen durch den Kopf! Heute möchte ich mein Vorhaben direkt in die Tat umsetzen und dir mein DIY Geschenk zur Geburt für meine kleine Nichte vorstellen & mit dir gemeinsam basteln!

Material:
  • Bilderrahmen deiner Wahl (ich habe einen Ribba-Rahmen in der Größe 23x23cm von IKEA genommen)
  • verschiedenes Tonpapier
  • Vorlagen/Motive
  • Paketband
  • Kleine Wäscheklammern aus Holz
  • Kleber/Heißklebepistole
  • Schere
  • diverse Stifte deiner Wahl zum Beschriften

Anleitung:
  • Zunächst brauchen wir ein quadratisches Stück Pappe, das genauso groß ist, wie das Glas des Bilderrahmens. Dafür einfach Pappe deiner Wahl nehmen, das Glas auf die Pappe legen, abzeichnen & ausschneiden!
  • Nun nimmst du dir deine gewählten Vorlagen. Ich habe dafür auf freepik.com gestöbert & mir einige Motive hier herunter geladen, ausgedruckt und ausgeschnitten – das sind nun meine Vorlagen! Diese Vorlagen lege ich nun auf verschiedene Pappen, zeichne sie nach und schneide sie danach aus.
  • Für die kleine Wäscheleine brauchen wir jetzt das Paketband. Ich habe es der Länge nach um die Pappe gespannt und auf der Rückseite mit Heißklebepistole festgeklebt. Meine Wäscheleine hat vom oberen Rand einen Abstand von ca. 5cm. Hier kann ich nun die ersten Motive, mit Hilfe der kleinen Wäscheklammern dran hängen.
  • Unterhalb der Wäscheleine kommt nun der Schriftzug mit Geburtsdatum. Falls du eine schöne Handschrift hast oder sogar das Lettering beherrscht, kannst du dich hier kreativ austoben. Ich habe mir allerdings den Schriftzug + Geburtsdatum ausgedruckt und vorher quasi in InDesign „gestaltet“ dafür habe ich die Schriftart Destain verwendet.
  • Ein paar der übrigen Motive habe ich dann wiederum unterhalb des Schriftzugs aufgeklebt.
  • Wir sind fast fertig! Jetzt musst du erstmal den Rahmen wieder zusammen setzen. Danach klebst du die übrigen Motive mit Hilfe der Heißklebepistole außen auf dem Rahmen fest.

Noch hübsch einpacken & verschenken!

Meiner Schwägerin hat das Bild so gut gefallen, dass sie mich gebeten hat, für ihren Sohn ebenfalls einen solchen Bilderrahmen zu gestalten. Als der kleine Mann 2014 geboren wurde, war ich leider noch nicht mit meinem Herzensmann zusammen, deshalb gab es für meinen Neffen nachträglich also auch noch ein Bild!

Wie gefällt dir mein DIY Geschenk zur Geburt? Hast du ebenfalls schon mal etwas selbst gemachtes zur Geburt verschenkt?

2 Comments

  1. Die Rahmen sehen wirklich sehr schön aus, wobei ich ja irgendwie nicht so der gab von Deko bin… Für mich wäre das also nichts, aber was dieses Thema angeht, bin ich eh eine Ausnahme und das weiß ich auch.

    Aber da sich die Eltern ja scheinbar ohne Ende gefreut haben, gratuliere ich dir mal zu dieser DIY Idee!!!

    Ich würde wohl versuchen zur Geburt ein Lätzchen oder sowas zu nähen… Oder eine kleine Mütze stricken.

    Liebe Grüße

  2. Sehr niedliche Idee! 🙂
    So ein Geschenk im Bilderrahmen hab ich schon mal als Hochzeitsgeschenk gemacht.
    (mit einem Auto von hinten und gerollte Geldscheine waren sozusagen die Büchsen).
    Zur Geburt selbst habe ich schon mal ein kleines Eulen-Kissen für meinen Neffen genäht.

    Liebe Grüße, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.