Zuckerwatte-Erfrischung mit Minze & Erdbeeren

Manchmal ist mir Wasser zu langweilig, da ich aber auch kein Fan von süßen Getränken wie Fanta, Cola oder Sprite bin & auch nicht gerne Fruchtsäfte trinke, sind die Alternativen zu Wasser eher beschränkt vorhanden. Da muss man manchmal einfach kreativ werden & vielleicht kennst du das ja auch – manchmal entstehen aus spontanen Situationen die besten und schönsten Ideen. So war es bei meiner Zuckerwatte-Erfrischung mit Minze & Erdbeeren auch, denn dieses Getränk ist zu meinem absoluten Sommer-Favoriten geworden!

Mit Zuckerwatte hat mein Getränk eher wenig gemeinsam, aber durch mein süßes Setting bin ich irgendwie auf Zuckerwatte gekommen – du weißt ja, beim Blogtitel soll man kreativ werden! Die Zutaten sind denkbar einfach, aber für die Erdbeeren musst du dich beeilen, denn in den meisten Gebieten, gibt es diese schon gar nicht mehr. Da bin ich mit meinem Rezept etwas zu spät dran. Leider habe ich das jetzt erst beim Tippen des Textes gemerkt. möp!

Bei mir sorgt mein Sommer-Favorit aber für eine große Portion Erfrischung! Ich trinke es vor allem gerne bei warmen Temperaturen auf dem Balkom sitzend mit einem Buch in der Hand. Aber Achtung! Ein wenig Alkohol ist auch im Spiel, deshalb ist das Getränk leider nur zu empfehlen, wenn du danach kein Auto mehr fahren musst oder aber an wunderschönen Sommerabenden beim Grillen mit Freunden!

Zuckerwatte-Erfrischung mit Minze & Erdbeeren

Zutaten für 450ml-Gläser
  • 350ml Wasser
  • 100 ml Hugo
  • Eiswürfel
  • Erdbeeren
  • frische Minze
Sonstiges
  • Trinkgläser mit Schraubdeckel & Griff (wie hier)
  • Strohhalme
Zubereitung:
  1. Wasser und Hugo in die Trinkgläser füllen. Eiswürfel und Minze hinzugeben.
  2. Die Erdbeeren vierteln und nach belieben in dein Erfrischungsgetränk geben.

Ich sag ja, denkbar einfache Zutaten & noch einfachere Zubereitung!

Welches Erfrischungsgetränk bevorzugst du in den heißen Sommer-Monaten?

2 Comments

  1. Kein Fan von süßen Getränken und Säften? Und ich dachte schon, damit wäre ich völlig allein in der Bloggerwelt, wo alle gern bunte Cocktails und Limos in die Kamera halten 😉

    Wasser ist mir allerdings selten zu langweilig – ich mag da sogar das aus dem Hahn meistens lieber als das geschmacksintensivere Mineralwasser. Wobei es Orte gibt, wo ich das Wasser aus dem Hahn abartig finde und nur abgekocht trinken mag – wegen des Geschmacks 😉

    Allerdings gönne ich mir als Abwechslung eigentlich jeden Abend einen Tee – momentan mit frischer Zitronenmelisse, Pfefferminze oder Apfelminze aus meinem Topf-Garten. Im Winter sind aber auch Bio-Tees aus dem Handel okay (Pfefferminz, 9 Kräuter, Fenchel, Hibiskus,…)

    Zuckerwatte-Erfrischung hat mich nun aber doch neugierig auf deine Kreation gemacht, denn Zuckerwatte kann ich mir in Verbindung mit Getränken nicht vorstellen – weil die schaumige Konsistenz für mich das Wesentliche an dem Zeug ist und schlecht in Getränken erhalten bleiben könnte 😉

    Tja, aber auch wenn deine Fotos wirklich zauberhaft sind, ist der Drink nichts für mich – Ich bin strikte Alkohol-Verweigererin 😉 Und auch kalte Getränke verabscheue ich… manchmal kriege ich sogar von gekühltem Wasser schon Bauschmerzen. Raumtemperatur ist für mich Minimus, gern aber auch wärmer 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.