Leichte Zucchini-Suppe mit Hackfleisch-Bällchen für heiße Sommertage

Hast du auch das Problem, dass du an so richtig heißen Tagen nicht die große Lust hast etwas warmes zu essen, geschweige denn überhaupt zu kochen? Dann habe ich heute genau das Richtige für dich – meine Zucchini-Suppe für heiße Sommertage. Naja, eigentlich ist es das Rezept von meinem Herzensmann, das ich dir aber vorstellen und von ihm wärmstens empfehlen darf!

Die Zucchini kommt bei uns sehr sehr häufig auf den Tisch, meist aber im Zusammenhang mit einer leckeren Gemüsepfanne oder aber als Ofengemüse, gepaart mit anderem leckerem buntem Gemüse wie Paprika, Tomate und Co.! An sehr heißen Tagen, haben wir beide aber keine große Lust zu essen, deshalb gibt es bei uns dann Suppen – meistens selbstgemacht vom Herzensmann. Wir hatten also noch Zucchini die unbedingt weg mussten und auch das Hackfleisch musste langsam mal verputzt werden. Zusammen mit einigen wenigen anderen Zutaten, hat mein Verlobter (huch, das ist noch ganz ungewohnt zu schreiben) uns eine herrlich leichte Zucchini-Suppe mit Hackfleisch-Bällchen gezaubert!

Und falls du im Sommer doch eher Lust auf etwas Deftiges hast, dann hüpf doch mal rüber zu der lieben Laura von Pixeldetail, dort gibt es ein Rezept für gefüllte Zuchhini-Schiffchen!

Leichte Zucchini-Suppe mit Hackfleisch-Bällchen

Zutaten für 4 Portionen:
  • ca. 600 gr Zucchini
  • 250 gr Hackfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Sahne
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:
  1. Zu aller erst werden die Hackfleisch-Bällchen geformt. Dafür das Hackfleisch mit Ei, Salz, Pfeffer, einer Knoblauchzehe und dem Senf vermischen & zu kleinen Bällchen rollen.
  2. Nun die Zucchini in kleine Würfel schneiden, eine Knoblauchzehe pressen oder klein hacken und in der Brühe zusammen zum Kochen bringen. Währenddessen die Hackfleisch-Bällchen kurz anbraten.
  3. Danach die Suppe pürieren, die Sahne einrühren & mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Schluss die Hackfleisch-Bällchen in die Zucchini-Suppe geben und noch einige Minuten gut durchziehen lassen.

Sehr lecker schmeckt die Suppe auch mit Bruchetta!

Kochst du im Sommer eher ein 3-Gänge-Menü oder lässt du es bei den warmen Temperaturen auch lieber langsam und leicht angehen?

4 Comments

  1. Zucchini gibt es bei mir momentan auf Dauer Schleife 😉 Ich liebe das Gemüse einfach – aus der Pfanne, aus dem Ofen oder als Suppe.
    Meine Zucchinisuppe ist allerdings etwas anders als deine… Ohne Fleisch und Sahne, dafür mit Quark. Am liebsten mag ich dazu dieses mega flache Fladenbrot schön knusprig getoastet.

    Liebe Grüße

  2. Marcel wollte wohl nicht bloggen, und es lieber dir überlassen? 😅 Die Bilder jedenfalls sind wieder toll geworden, und auch die Suppe sieht echt gut aus – mein Geschmack ist das allerdings so gar nicht.

    Danke übrigens für die Verlinkung zu meinen Schiffchen. Von den Grundzutaten ist’s tatsächlich fast dasselbe, nur, dass bei mir weder Gemüsebrühe, noch Senf ins Spiel kam. Ich wünsch die’s schönen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.