Mein Home Office & Tipps wie ich die Einsamkeit überstehe

Vom Home Office aus arbeiten – das ist wohl ein Traum von vielen. Beruf, Hobby, Familie, Haushalt und womöglich noch Haustiere unter einen Hut bekommen, das ist es, was das Home Office verspricht. Auch ich arbeite aktuell von zu Hause aus & jetzt, wo der Herzensmann und ich in der neuen Wohnung leben, habe ich mir auch eine wirklich hübsche Ecke für mein Home Office eingerichtet. Trotz den diversen Vorteilen eines Home Office, muss ich ehrlich sagen, dass ich mich hin & wieder etwas einsam fühle. Um die Einsamkeit zu bezwingen, habe ich ein paar Tricks angewendet, die ich dir heute gerne vorstellen möchte!

Motivationssprüche

Nichts geht über hübsch aussehende Postkarten mit unglaublich motivierenden oder witzigen Sprüchen. Sehr empfehlen kann ich da die Postkarten von odernichtoderdoch und der Grafikwerkstatt.

Bilder der Liebsten

Erinnerungen in Form von Bildern sind doch mit das Schönste, oder?  Gerade über meinem Home Office benötige ich ein paar tolle Erinnerungen an meine Liebslingsmenschen, wie den Herzensmann. Wenn mich die Einsamkeit überrollt, dann schaue ich mir gerne die Bilder an & befinde mich direkt mitten drin in der Erinnerung – für einen kurzen Moment kann ich träumen und wieder zu mir und meiner Motivation finden.

Pflanzen

Pflanzen sind Lebewesen, etwas existierendes und mehr oder weniger atmendes. Sie stimmen mich fröhlich und sind obendrein noch hübsch anzusehen. Wer einen nicht so grünen Daumen hat, kann sich aber auch Pflanzen-Prints an die Wand hängen – das ist auch motivierend, denn sie sind ebenfalls hübsch anzusehen!

Schöner Ausblick

Wenn du von deinem Home Office aus in die Natur schauen kannst und so einen atemberaubenden Ausblick hast, dann ist das doch wohl auch richtig motivierend, oder? Vor allem im Frühjahr, wenn du morgens am Schreibtisch sitzt, einen Kaffee schlürfst, die Sonne scheint und die Vögel zwitschern! Mein Ausblick ist leider nicht in die Natur hinein, dafür kann ich meine Zwerge Ellie&Paula beobachten und hoffentlich bald mein Gemüsebeet bestaunen!

Routine

Ich habe bereits über meine Blog– & meine Morgenroutine geschrieben und kann dir sagen, dass das wirklich super wichtig ist, wenn du von zu Hause aus arbeitest! Die Routine ist das was einen Alltag aus und beständig macht. Ich weiß wann ich morgens aufstehe, was ich als erstes erledige und dass der Herzensmann spätestens um 16.30 Uhr zu Hause ist – das motiviert!

Auf was hast du bei der Gestaltung deines Home Office geachtet?

6 Comments

  1. Also ich träume auch vom Home Office, selbst wenn man da weniger soziale Kontakte hat… dafür habe ich ja das Reiten 😉 Außerdem ließen sich Treffen mit Freunden dann vielleicht eher mal einrichten, denn aktuell scheitert es immer daran, dass ich nur Zeit habe, wenn meine Freunde arbeiten oder Schule haben 🙁

    Motivierende oder witzige Karten zieren meine Wände auch neben Foto-Erinnerungen. Solche Sachen bedeuten mir viel mehr als jegliche andere Deko und gehören daher über jeden Schreibtisch als „Kreativitäts-Booster“ 😉

    Pflanzen liebe ich auch – nur leider habe ich schwarze Daumen… aber ich arbeite dran und züchte gerade mein erstes Gemüse 🙂

    Hihi, eine schöne Landschaft vor dem Fenser hat schon was, aber leider bin ich damit ebenfalls nicht gesegnet. Immerhin lebe ich aber im Wohngebiet und schaue auf eine Hecke, ein Strauch im Garten meines Miethauses (wird von den anderen Mietern bewirtschaftet) und den Garten der Nachbarn. Hauptsache Grünzeug!

    Routinen mag ich auch – aber mit meinem Stundenplan kommt eigentlich keine auf, denn der ändert sich von Tag zu Tag und WOche zu Woche.

    Darf ich mal ganz blöd fragen, welchem Job du im Home Office eigentlich nachgehst? Das ist mir scheinbar völlig durch die Lappen gegangen, sorry…

    Liebe Grüße

    1. Das kann ich verstehen 🙂 Ein Home Office hat wirklich seine Vorteile, gerade auch jetzt wo die Sonne endlich scheint, kann ich meine Arbeit einfach auf den Balkon verlegen 🙂

      Ich mache einen Fernkurs in Erziehungsberatung – bin danach also staatlich anerkannte Erziehungsberaterin 🙂 Außerdem führe ich nebenbei ja noch meinen Webdesign-Sop ah-design 🙂

    1. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie das geht 😀 Aber da ich ja gerade hinter den Kulissen werkel und sehr wahrscheinlich ein neues Theme bekomme, wird das danach bestimmt behoben sein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.