Tägliche Checkliste für deinen Blog + Freebie

So langsam müsstest du jetzt gemerkt haben, dass ich eine große Liebe für Listen habe 😀 Denn heute folgt die tägliche Checkliste für deinen Blog! Dinge die du täglich erledigen kannst, wovon auch einige zwingend notwendig sind, finde ich. Natürlich ist das jedem selbst überlassen und der Fokus liegt bei jedem ja auch anders. Außerdem hat man ja auch nicht jeden Tag Zeit eine Liste abzuarbeiten. Vielleicht kann dir die Checklist aber auch dabei helfen eine Blog-Routine zu entwickeln, auf die wir im morgigen Beitrag aber auch noch einmal genauer eingehen. Am Ende gibt es wie immer die Checkliste zum kostenlosen Download!

  1. E-Mails // Den ersten Punkt finde ich besonders wichtig, wenn dein Blog gleichzeitig dein Business ist & du regelmäßig Kooperationen eingehst. Täglich seine Mails zu checken, um dabei mit seinen Kooperationspartnern in Kontakt zu bleiben finde ich daher sehr wichtig. Um nach deinen Mails zu schauen musst du ja nicht zwangsweise an den PC, mittlerweile gibt es ja zu fast jedem Anbieter eine passende App.
  2. Kommentare // Ähnlich wie mit den Mails verhält es sich auch mit den Kommentaren. Aktuell bekomme ich täglich mindesten 8-10 neue Kommentare, was nicht zuletzt an #28daysofblogging liegt! An dieser Stelle auch ein ganz ganz dickes Dankeschön, an alle Teilnehmer, die immer so regelmäßig kommentieren! Nicht nur, dass ich diese Kommentare erst frei schalten muss, ich möchte sie auch möglichst zeitnah beantworten, denn oft tauchen ja auch Fragen auf. Im regen Kontakt und Austausch mit meinen Lesern zu stehen, ist mir deshalb sehr wichtig.
  3. Social Media // Da wären wir wieder beim all-time-favourite – den Social Media Kanälen. Wie ich hier ja bereits schon berichtet habe, pflege ich 3 Kanäle und das jeden Tag. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade die Regelmäßigkeit wichtig ist. Ob das nun jeden Tag sein muss oder jeden zweiten, darüber kann man sicherlich streiten. Da aber auch hier Fragen und Kommentare auftauchen, schaue ich auch hier jeden Tag vorbei.
  4. Besuche andere Blogs // Auf anderen Blogs vorbei zu schauen & zu kommentieren finde ich sehr wichtig. So kann man neue Kontakte knüpfen, sich gegenseitig austauschen, Inspirationen einholen und und und.. am schönsten ist es aber doch, auf einem anderen Blog einen Kommentar zu hinterlassen, denn darüber freut sich ein Blogger dich fast am meisten – ein ehrliches Feedback.
  5. Den neuen Beitrag kontrollieren // Ich schaue meist, vor allem wenn eine Blog-Reihe läuft, täglich in mein Dashboard um nochmal den Beitrag zu kontrollieren, der am nächsten Tag online gehen soll. Ich muss zum Beispiel manuell ein „Weiterlesen-Tag“ einfügen, damit der Beitrag dann auch richtig auf der Startseite angezeigt wird – das vergesse ich aber auch schon mal gerne. Deshalb kontrolliere ich den Beitrag einfach nochmal vor Veröffentlichung, schaue auch ob ich Keywords gesetzt habe und ob Datum und Uhrzeit stimmen.
  6. Neuen Beitrag beginnen // Wer täglich Zeit für seinen Blog hat, der findet wahrscheinlich auch die Zeit einen neuen Beitrag zu tippen. Vielleicht nicht mit allem drum und dran, aber meist schafft man schon mal den Text.
  7. Ideen sortieren // Meine Blog-Planung läuft über das Tool Trello – hier sammel ich alle Ideen, die mir in den Kopf kommen. Irgendwann muss ich mir dann aber auch die Zeit nehmen meine Ideen den entsprechenden Kategorien zuzuordnen oder aber direkt zu planen wann und wie ich sie umsetzen möchte & wann sie schließlich auf meinem Blog online gehen sollen.
  8. To-Do-Liste schreiben // Fertige eine To-Do-Liste für den nächsten Tag an!

Damit du alles auf einen Blick hast, kannst du dir deine Checkliste hier herunter laden.

Was sind deine täglichen To Do’s für deinen Blog?

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.