Alles für deine About-Seite

Wenn ich neu auf einen Blog komme, dann suche ich, meist nachdem ich mich erst einmal etwas umgeschaut habe, die About-Seite. Eine Seite auf der ich Infos zur Bloggerin finde, aber vielleicht auch den Grund warum es den Blog überhaupt gibt. Ich finde eine About-Seite gehört auf jeden Blog, nicht nur um den Leser über dich als Person zu informieren, sondern auch um deine Beweggründe zu erfahren, wieso weshalb warum du mit dem Bloggen begonnen hast. Auch die Gestaltung einer solchen Seite finde ich wichtig – schön wäre ein Foto von dir. Was sonst noch alles auf eine About-Seite gehört, das erfährst du im heutigen Beitrag.

#1 Ein Foto von dir // Natürlich möchten deine Leser auch wissen wie du aussiehst. Schließlich bist du das Gesicht hinter deinem Blog.

#2 Ein kleiner Text über dich // Neben einem Foto möchten deine Leser bestimmt auch etwas über dich erfahren – wie alt bist du? Was machst du beruflich? Was machst du gerne in deiner Freizeit? Gibt es Dinge die du gerne magst/machst? Achtung! Versuche in dem Text nicht deine ganze Lebensgeschichte zu verfassen. Schreibe lediglich über die Dinge, die du auch gerne über andere Blogger erfahren würdest.

#3 Worum geht es auf deinem Blog // Für deine Leser ist natürlich auch interessant zu lesen, warum du mit dem Bloggen angefangen hast. Vielleicht auch warum dein Blog genau den Namen trägt & was es demnach so alles auf deinem Blog zu lesen gibt.

#4 Deine schönsten Beiträge // Ich persönlich finde es immer interessant zu sehen, welche Beiträge dem Blogger ganz besonders wichtig sind. Vielleicht gibt es ja auch Beiträge auf die du ganz besonders stolz bist & die du deinen Lesern deshalb vorstellen möchtest.

#5 Wo bist du aktiv? // Verlinke ebenfalls deine aktiven Social Media Kanäle auf deiner About-Seite – falls du auch private Accounts hast, kannst du auch diese verlinken! Ich folge einigen Blogger-Mädels auf ihren Accounts speziell für den Blog, aber auch privat. So bekommt man nochmal einen größeren Eindruck vom Blogger.

Gestaltungsmöglichkeiten für deine About-Seite

Es gibt natürlich viele Gestaltungsmöglichkeiten für deine About-Seite. Im Internet findet man zahlreiche Beispiele für eine solche Gestaltung und auch Onlineshops die die Gestaltung einer Grafik anbieten.

Kleiner Tipp: Bei einer Grafik solltest du dir allerdings darüber im Klaren sein, dass sie von sogenannten Screenreadern nicht erfasst werden könnte – darauf hat mich die liebe Katastrophal aufmerksam gemacht und mir diesen Link zukommen lassen – danke schön!

Schöne Beispiele für eine About-Seite

Ich hoffe ich konnte dir einige Tipps und Inspirationen mit auf den Weg geben. Verlinke doch gerne deine About-Seite in den Kommentaren.

7 Comments

  1. Ich mag Deine Serie, finde ich super. Weiter so.
    Das Update meiner „Über mich“-Seite habe ich mir für Tag 1 nach der 28daysofblogging-Challenge vorgenommen.
    Und nochmal die Social-Links einzubauen, ist ein guter Tipp.

  2. Ohja, die About-Seite… die müsste ich auch dringend überarbeiten, gefällt mir optisch nicht mehr und passt inhaltlich irgendwie auch nicht mehr so 100%.

    Eine Frage zur Imagemap: Passt die sich auch responsiv an bzw. wie gelingt das?
    Ich habe mal bei einem Adventskalender teilgenommen, der die Teilnehmer über eine Imagemap verlinkt hat und aufm Tablet waren die Links alle richtig verhauen. :/

    1. Ich habe gerade mal bei mir geschaut & meine ImageMap funktioniert über mein Handy gar nicht :/ Das hätte ich vielleicht mal vorher kontrollieren sollen 🙁 Aber die liebe Jana von Lichtkonfetti hat schon einmal eine Responsive ImageMap gestaltet bzw einer vorhandenen einen entsprechenden Code verpasst – für ein Update meines Beitrages werde ich sie mal kontaktieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.