Ein letzter Brief von dir // Juliet Ashton

Hallo ihr Lieben! Ich heiße Kerstin und blogge auf Altmuehltaltipps über Tipps rund um das Altmühltal. Das sind nicht nur regionale Ausflugstipps, sondern auch Themen aus dem Lifestyle-Bereich wie Rezepte oder Buchtipps. Heute darf ich euch das Buch „Ein letzter Brief von dir“ von Juliet Ashton vorstellen.

Ein letzer Brief von dir

  • Autor: Juliet Ashton
  • Verlag: Rowohlt
  • Gebundene Ausgabe: 458 Seiten
  • Amazon: 9,99 EUR

Ein letzter Brief von dir.

Orla Cassidy ist seit einigen Jahre mit ihrem Freund Simon zusammen. Zum Valentinstag bekommt sie einen Brief von ihm und rechnet fest damit, darin einen Heiratsantrag zu finden. Noch bevor sie den Brief öffnen kann, klingelt ihr Telefon: Simon, der sich in London befindet, ist auf der Straße zusammengebrochen und gestorben. Sie steht unter Schock, versucht mit dem Schmerz fertig zu werden und erträgt es nicht, diesen letzten Brief zu öffnen. Um mit dem Verlust besser klar zu kommen, reist sie nach London, wo sich Simon die letzte Zeit über aufgehalten hat. Dort erfährt sie, dass er ein ganz anderer Mensch war, als der Simon, den sie kannte.

Lieblingszitat.

Jeder sagt ja zur Liebe. Jeder, der einen Funken Verstand hat.

Tolle Geschichte – aber leider nicht ganz so toll erzählt.

Der Klappentext klang für mich sehr vielversprechend und erinnerte mich etwas an Cecelia Aherns „P.S. Ich liebe dich“. Leider ist Cecelias Schreibstil deutlich knackiger und fesselnder – die Geschichte von Orla wird an manchen Stellen unnötig in die Länge gezogen. Das bremst den Lesefluss leider ziemlich. Die Handlung selbst ist durchaus interessant und „Ein letzter Brief von dir“ für Zwischendurch eine wirklich tolle und gefühlvolle Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.